Presseinformation: Sportintegration VfL Leverkusen


Leverkusen, 09.05.2014, mit einer gemeinsamen Initiative haben der Fußballverein VfL Leverkusen 04/14 e.V. und der Integrationsrat der Stadt Leverkusen den Startschuss zum Thema „Integration durch Sport“ gegeben. Ziel dieser Partnerschaft ist es, Migranten und Asylsuchenden der Stadt Leverkusen über den Breitensport „Fußball“ ein schnelleres und spielerisches Eintauchen in das gesellschaftliche Stadtleben zu ermöglichen.


Der VfL Leverkusen e.V. ist mit ca. 500 Mitgliedern der erfolgreichste Amateurverein der Stadt und positioniert sich damit gleich hinter dem großen Nachbarn Bayer 04. Besonderes Augenmerk wird auf eine professionelle Jugendarbeit gelegt. Immerhin finden derzeit über 300 Kinder und Jugendliche aus 17 unterschiedlichen Nationen hier ihre sportliche Heimat.

Mit dem Projekt „Integration durch Sport“ verpflichtet sich der VfL Leverkusen als Stützpunktverein des Landessportbunds NRW zu weiteren Maßnahmen, um die bisher geleistete Integrationsarbeit weiter zu verbessern und zu professionalisieren. „Es war schon immer ein wesentlicher Bestandteil unserer Vereinsphilosophie Menschen anderer Herkunft in den Verein zu integrieren“ sagte Roger Djaiz zuständig für Integration im VfL Vorstand.
„Jetzt haben wir auch die hierfür notwendigen internen Strukturen geschaffen und dieses Thema prominent im Vorstand positioniert, erklärte Bernd Kuhn, 1.Vorsitzender des Vereins.
Die weiteren Eckpunkte dieses Programms sind:
➢ Integration von jungen Menschen ( oder Erwachsenen ) in das Vereinsleben
➢ Kostenlose Mitgliedschaft für 1 Jahr von Asylsuchenden und Migranten/Innen
➢ Betreuung durch einen eigenen „Betreuer Integration“ sowie geschulte Trainer und Übungsleiter
➢ Bereitstellung von Praktikumsplätzen für (junge) Erwachsene im sportlichen Bereich oder in der Vereinsgastronomie

Interessant ist, dass dieses Angebot auch für Mädchen in der Altersgruppe von 6 – 19 Jahren gilt. Weitere Informationen zu diesem Programm sind in einem viersprachigen Informations-Folder unter www.vfl-leverkusen.de oder www.sportintegration-leverkusen.de zusammengefasst.

Auch die Stadt Leverkusen unterstützt diese Idee tatkräftig. „Wir sind sehr froh, dass die Vereine mit ihrer sportlichen Kompetenz sich dem Thema der Integration von neuen ausländischen Mitbürgern der Stadt durch diese Art Projekt annehmen“ unterstreicht Andreas Laukötter, Geschäftsführer des Integrationsrats der Stadt Leverkusen.
Interessenten dieses Programms können sich ab sofort jeden Montag und Mittwoch ab 18.00 Uhr auf der Sportanlage des VfL Leverkusen, Tannenbergstr.58 einfinden. Dort werden die Jungen und Mädchen von dem „Betreuer Integration“ Herrn Murat Yüksel in Empfang genommen.


1 Kommentar

  • Mr WordPress Juni 18, 2014 at 7:19 am

    Hi, this is a comment.
    To delete a comment, just log in and view the post's comments. There you will have the option to edit or delete them.

    Erneut

Kommentar hinterlassen

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.